Bitcoin fällt erneut um 9 % und der Kryptomarkt gerät in Panik – ist Three Arrows Capital der nächste Fall?

Zuletzt Aktualisiert: 28 Juni 2022

Der US-Investmentfonds Three Arrows Capital könnte nach Terra und vielleicht Celsius der nächste Krypto-Gigant sein, der fällt. Der große Unterschied ist, dass dieser Investmentfonds nicht wegen seiner brillanten Ideen oder Blockchain-Anwendungen, sondern allein wegen seiner Liquidität weithin vertraut und respektiert wurde. Und genau da scheinen die Dinge jetzt schief zu laufen.

In den letzten 24 Stunden ist der Bitcoin-Kurs um 9 % gefallen und der Schmerz scheint kein Ende zu nehmen. Im Laufe des Tages werden unsere Analysten ihre Ansichten über den Markt und den Preis mitteilen.

Ist Three Arrows Capital liquide genug?

Three Arrows Capital (3AC) ist Berichten zufolge den Nachschussforderungen seiner Kreditgeber nicht nachgekommen, was Analysten und den Markt zu der Annahme veranlasst, dass 3AC nicht so viel Liquidität hat wie angenommen. Der Zusammenbruch des Kryptomarktes hat zu unvorhergesehenen Liquidationen (von Finanzpositionen, nicht von Menschen) geführt.

Im Grunde ist 3AC eine Investmentgesellschaft, die ihr Geld oder geliehenes Geld in Kryptounternehmen investiert. Sie leihen sich also Kryptowährungen oder Geld von Kreditgebern, aber dafür müssen sie Sicherheiten hinterlegen. Die Sicherheiten können aus Kryptowährungen, aber auch aus Stablecoins oder Fiatgeld bestehen. Wenn der Wert der Sicherheiten sinkt, während sie einen Kredit ausstehen haben, müssen die Sicherheiten wieder aufgefüllt werden. Manche Kreditgeber trauen 3AC nicht zu, diesen Nachschusspflichten nachzukommen, weil sie nicht genügend Liquidität haben.

Investitionen wachsen, sind aber nicht liquide

Im Laufe der Jahre hat die Investmentgesellschaft viele fantastische Investitionen getätigt. So konnten sie zum Beispiel sehr früh in verschiedene Altcoins investieren, die damals noch wertlos waren, aber meist um das 100-fache und sogar um das 1000-fache angestiegen sind. Das Problem ist, dass viele dieser Coins und Investitionen über lange Zeiträume gebunden sind und daher nicht verkauft werden können. Der Wert dieser Münzen ist enorm, aber sie sind von geringem Nutzen, wenn sie nicht liquide sind.

Das heißt, wenn 3AC Geld einzahlen muss, um die Sicherheiten ihrer Kredite zu erhöhen, können sie das mit ihren Anlagen nicht tun. Deshalb hat BlockFi die Positionen von 3AC aufgelöst, der Investmentfonds hat es einfach nicht geschafft, Liquidität zu bekommen.

Hat BlockFi die Position von 3AC geschlossen?

Der Krypto-Geldverleiher BlockFi gehört zu den Unternehmen, die laut Financial Times zumindest einige der Positionen von 3AC aufgelöst haben. Die Zeitung beruft sich dabei auf anonyme Quellen, aber die Informationen werden von Zac Prince, dem Direktor von BlockFi, teilweise bestätigt. Etwas, weil er 3AC nicht direkt genannt hat, aber jeder weiß, um welches Unternehmen es sich handelt.

3AC hatte sich Bitcoin von BlockFi geliehen, war aber nicht in der Lage, eine Nachschussforderung zu erfüllen, nachdem der Bitcoin-Preis diese Woche eingebrochen war.

Finblox in Schwierigkeiten

Die Probleme rund um 3AC scheinen sich auch auf Finblox auszuwirken, eine in Hongkong ansässige Plattform, die es Anlegern ermöglicht, Renditen auf ihre digitalen Vermögenswerte zu erzielen. Finblox sagte am Donnerstag, dass es gezwungen war, seine Auszahlungslimits zu senken, weil es Bedenken wegen des Unternehmens gab.

Viele Investitionen, viel Risiko

Obwohl die Schätzungen variieren, hat 3AC wahrscheinlich 400 Millionen Dollar an Liquidationen über mehrere Positionen hinweg erlitten. 3AC ist eine der größten Investmentfirmen in der Kryptoindustrie. Es hat in Blockchain-Projekte wie Bitcoin und Ethereum und in DeFi-Plattformen wie Aave und Balancer investiert. Es hat sogar in das NFT-Spiel Axie Infinity investiert.

Das Unternehmen war auch in erheblichem Umfang an Terra beteiligt und hatte auch große Positionen in Projekten wie Solana und Avalanche. Ihre Position in Terra war zu einem bestimmten Zeitpunkt eine halbe Milliarde Dollar wert, aber da diese Münzen gesperrt sind und daher nicht verkauft werden können, konnte 3AC nur mit Bedauern zusehen, wie der Wert auf 670 Dollar fiel.

Bei so vielen Partnern ist es immer noch unklar, welche anderen Unternehmen an der Liquidation von 3AC beteiligt waren. Außer den beiden Darlehensgebern haben keine weiteren Unternehmen ihre Beteiligung bestätigt.

Unternehmen bleibt flott

Trotz der Spekulationen, dass Three Arrows Capital nach den massiven Liquidationen vom Konkurs bedroht ist, sagt das Unternehmen, dass es über Wasser bleiben wird.

Su Zhu, einer der Gründer des Unternehmens, teilte diese Woche einen ausführlichen Beitrag auf Twitter. Darin erklärte er, dass 3AC “mit den relevanten Parteien kommuniziert und sich voll und ganz dafür einsetzt, eine Lösung zu finden”.

Author

  • Florian Feidenfelder is a technical analyst with many years trading experience in the stock exchange and crypto markets. He has broad experience in forex trading, coaching, and funds management.

error: Alert: Content is protected !!