Bitcoin Konto eröffnen

Zuletzt Aktualisiert: 7 Dezember 2022

Inzwischen haben sich viele Plattformen auf dem Markt etabliert und das Erstellen eines persönlichen Benutzerkontos für den Handel mit Bitcoin sowie anderen Kryptowährungen ermöglichen. Neben den klassischen Anbietern können sich Anleger sowohl bei Börsen als auch bei sogenannten Exchanges anmelden und von deren Dienstleistungen profitieren. Besonders beliebte Plattformen sind unter anderem eToro, Libertex, Coinbase sowie Plus500 und Binance.

Vor dem ersten Investment, sollten insbesondere unerfahrene Anleger möglichst viel recherchieren und sich auf diese Weise selbst in die Materie einarbeiten. Wer Bitcoin kaufen möchte, sollte im Vorfeld möglichst Unklarheiten beseitigen und in einschlägigen Foren über das Für und Wider selbst ein Urteil fällen können. Winken beispielsweise attraktive Konditionen, erhöhen die Anbieter automatisch ihre Gebühren sowie weitere Kosten für den Handel auf der Plattform.

Beste Anbieter, um ein Bitcoin Konto zu eröffnen

etoro logo 4.8 / 5
⭐⭐⭐⭐⭐
3147 Kunden Bewertungen!
✅ für Anfänger geeignet
✅ geringe Gebühren
✅ viele Assets handelbar
JETZT ZU ETORO
79% der privaten CFD-Konten verlieren Geld.
plus500 logo 4.6 / 5
⭐⭐⭐⭐⭐
2417 Kunden Bewertungen!
✅ Kundendienst 24/7
✅ lizenzierter Broker
✅ Gratis Demokonto
JETZT ZU PLUS500
72% der privaten CFD-Konten verlieren Geld.
libertex logo 4.5 / 5
⭐⭐⭐⭐⭐
1981 Kunden Bewertungen!
✅ reguliert & lizenziert
✅ günstige Gebühren
✅ über 200 Werte handelbar
JETZT ZU LIBERTEX
71% der privaten CFD-Konten verlieren Geld.

Ein eigenes Benutzerkonto erstellen

Die Erstellung eines eigenen Benutzerkontos gestaltet sich in der Regel einfach und unkompliziert. Meistens genügt die Bewältigung der drei folgenden Schritte:

Schritt 1: Über geeignete Anbieter informieren

Die Erstellung eines eigenen Kontos gelingt üblicherweise sehr einfach, unkompliziert und schnelle. Seitens der jeweiligen Anbieter ist dieser Umstand fest einkalkuliert, um möglichst viele Kunden für sich gewinnen zu können. Daher sollte niemand leichtfertig vorgehen und sich genau über die einzelnen Plattformen sowie deren Referenzen informieren. Es spielt eine überaus wichtige Rolle, wo das Konto eröffnet wird, da viele Plattformen einen ganz individuellen Fokus auf bestimmte Geschäftsfelder richten.eToro - Startseite

Schritt 2: Aufladung des erstellten Kontos

Selbst unerfahrenen Nutzern gelingt die Erstellung eines Kontos innerhalb von nur ein paar wenigen Minuten problemlos. Nach der Eingabe der geforderten Daten kann er sich für die Durchführung einer ersten Einzahlung entscheiden. Die Dauer bis zur Gutschrift auf dem Handelskonto wird in den allermeisten Fällen während der nächsten zwei bis drei Werktage durchgeführt – die perfekte Zeit, um sich neues Wissen anzueignen und zu bestimmten Anlagestrategien zu recherchieren.

Schritt 3: Die erste Investition in Bitcoin

Sowohl eToro als auch andere Anbieter stellen an populärer Stelle auf der Startseite ein Suchfeld bereit. Sobald der Nutzer hier den Suchbegriff “Bitcoin” eingegeben hat, erhält dieser präzise Suchergebnisse. Im Angebotsprofil angekommen, kann das eigene Kapital investiert werden. Das investierte Kapital bzw. die jeweils in Auftrag gegebene Ordner kann in Form einer detaillierten Übersicht zu jeder Zeit eingesehen werden.

Den Markt ausführlich sondieren

Zahlreiche Anbieter mit unterschiedlichen Schwerpunkten führen auf dem Markt für digitale Vermögenswerte unweigerlich dazu, dass vor allem unerfahrene Anleger schnell den Überblick verlieren können. Vor diesem Hintergrund ist es also umso wichtiger, dass sich angehende Investoren ausführlich Zeit dafür nehmen, verschiedene Plattformen miteinander zu vergleichen und deren Vor- bzw. Nachteile gegeneinander abwägen. Dabei gilt ein unkomplizierter Zugriff auf das Benutzerkonto als ebenso wichtig, wie der Rufe des jeweiligen Anbieters.

Wichtige Faktoren für die Auswahl des richtigen Anbieters

Auf den ersten Blick ähneln sich die Oberfläche sowie die Anmelde- und Einzahlungsprozesse sehr stark. Insbesondere Laien können an dieser Stelle dem einen oder anderen Trugschluss schnell zum Opfer fallen. Umso wichtiger ist es also, Bewertungen von anderen Nutzern zur auserwählten Plattform durchzulesen. Ein intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche, eine hohe Transparenz sowie die Möglichkeit unterschiedlicher Zahlungsmethoden sollte in jedem Fall zur Auswahl stehen. Wer zum Beispiel Kryptowährungen mit Paypal kaufen möchte, sollte sich im Vorfeld versichern, dass diese Option angeboten wird. Andere Zahlungsoptionen können unter Umständen wesentlich mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Die wichtigsten Kriterien im Überblick

Gut entwickelte Börse-Anwendung für mobile Endgeräte sind überaus nützlich und versorgen deren Nutzer stets mit einer guten und ebenso ausreichenden Fülle an wichtigen Informationen. Darüber hinaus gilt die Krypto-Community als überaus aktiv und seriös. Egal, ob es sich um Social Trading oder Copy Trading handelt, die Tipps und Anregungen können stets sehr nützlich für den einen oder anderen Anleger sein.

Es ist zudem wichtig, dass möglichst viele Einzahlungsmöglichkeiten sowie einen professionellen Kundenservice zur Verfügung stehen. Eine eventuell vorhandene Live-Chat-Funktion gestaltet das Erlebnis beispielsweise wesentlich angenehmer. Bewirbt ein Anbieter seine Bereitschaft bzw. die Tatsache, mit wichtigen Behörden im Sinn regulatorischer Maßnahmen zusammenzuarbeiten, können sich Anleger durchaus auf diese Aussagen verlassen.

Voraussetzungen für die Eröffnung eines Bitcoin-Kontos in Deutschland

In Deutschland bedarf es für die Eröffnung eines Bitcoin-Kontos lediglich eine offiziell gültigen Meldeadresse, welche von Amtswegen bestätigt ist. Ein Großteil der Anbieter verlangt die Angabe der Anschrift über das Online-Formular im Rahmen der Kontoeröffnung. Zur Bestätigung von Wohnort und Identität genügt üblicherweise eine Kopie des Personalausweises. Einige Anbieter geben sich schon mit der Stromrechnung bzw. mit der darauf befindlichen Anschrift zufrieden.

Die Eröffnung eines Bitcoin-Kontos

Bei der Anlage eines neuen Kontos ist den meisten Menschen eine möglichst hohe Anonymität überaus wichtig. Derart hohe Ansprüche sind allerdings kaum zu erfüllen, da die Anbieter die Daten ihrer Nutzer verifizieren müssen, bevor sie die Eröffnung des Kontos in die Wege leiten. Besonders gängig ist die Vorlage einer Kopie des Personalausweises, um den Wohnort feststellen zu können. Betrug sowie der Transfer von Schwarzgeld offenbaren den Plattformen also keine anderen Alternativen und gehen zu Lasten der gewünschten Anonymität.

Wer sich für ein Bitcoin Wallet entscheidet, kommt in den Genuss von einer deutlich gesteigerten Anonymität. Die Verifizierung sowie die Zugriffssicherheit basieren auf einem eindeutigen Code aus Zahlen, sodass Angreifer keine Chance haben und sich Zugang verschaffen können.eToro - Handel mit Kryptowährungen

Zusätzliche Optionen für den Kauf von Bitcoins

Bitcoins lassen sich ohne die Unterstützung eines Vermittlers und anonym erwerben. Spezielle Gruppen in sozialen Netzwerken sowie einigen Foren ermöglichen auf diesem Weg die Investition in die Kryptowährung. Darüber hinaus können Coins an Automaten gekauft werden. Private Daten muss der Anleger nicht hinterlegen, wodurch ebenfalls ein hohes Maß an Anonymität gegeben ist.

Nachteile sind nicht zu erwarten

Anleger, die sich für eToro, Libertex oder auch Plus500 entscheiden, müssen sich zwar verifizieren, aber keine Nachteile erwarten. Vielmehr können sich die Investoren vollkommen sicher sein, dass die angegebenen Informationen keinem Missbrauch zum Opfer fallen, sonder legal im Rahmen der für den Betrieb notwendigen Maßnahmen verarbeitet werden. Für Nutzer der genannten Plattformen bedeutet dies im Umkehrschluss, dass der Anmeldeprozess sehr einfach gestaltet ist und eine benutzerfreundliche Oberfläche die Bedienung maßgeblich erleichtert. Weitaus ist wichtiger ist im Vorfeld die Frage entscheidend, ob sie eine kurzfristige oder langfristige Anlagestrategie beim Handel mit Kryptowährungen verfolgen. Zudem ist das Sammeln von Informationen sowie das Erlernen von bestimmten Mechanismen auf dem Markt weitaus wichtiger.

Beste Anbieter, um ein Bitcoin Konto zu eröffnen

etoro logo 4.8 / 5
⭐⭐⭐⭐⭐
3147 Kunden Bewertungen!
✅ für Anfänger geeignet
✅ geringe Gebühren
✅ viele Assets handelbar
JETZT ZU ETORO
79% der privaten CFD-Konten verlieren Geld.
plus500 logo 4.6 / 5
⭐⭐⭐⭐⭐
2417 Kunden Bewertungen!
✅ Kundendienst 24/7
✅ lizenzierter Broker
✅ Gratis Demokonto
JETZT ZU PLUS500
72% der privaten CFD-Konten verlieren Geld.
libertex logo 4.5 / 5
⭐⭐⭐⭐⭐
1981 Kunden Bewertungen!
✅ reguliert & lizenziert
✅ günstige Gebühren
✅ über 200 Werte handelbar
JETZT ZU LIBERTEX
71% der privaten CFD-Konten verlieren Geld.

Weitere Sicherheiten für den Bitcoin-Handel

Wer ein E-Wallet für den Handel mit Bitcoins erstellen möchte, muss nicht unbedingt persönliche Daten frei geben. Für die Nutzung der digitalen Geldbörse genügt ein öffentlicher Schlüssel, welcher im Grunde genommen mit einer klassisch aufgebauten Kontonummer verglichen werden kann. Darüber hinaus gibt es einen privaten Schlüssel, der keinesfalls an Dritte weitergegeben oder verloren werden darf. Sofern dieser Schlüssel abhanden kommt, ist der Zugriff auf die Geldbörse nicht mehr möglich.

Auf Basis der beiden Schlüssel lässt sich nicht ermitteln, wer der Besitzt derselben ist. Solange die Informationen also nicht an andere Personen weitergegeben werden, ist eine hohe Anonymität gewährleistet

Fazit

Mittlerweile gibt es viele gute Plattformen, bei welchen sich die Erstellung eines eigenen Handelskontos durchaus lohnen kann. Grundsätzlich sollte sich jeder interessante ein eigenes Bild machen und sich auf Basis der eigenen Bedürfnisse für bzw. gegen einen Anbieter entscheiden. Jede Plattform besitzt eigene Vor- sowie Nachteile, welche gegeneinander abgewogen werden müssen. Fällt die Entscheidung auf die Verwendung eines Wallets, sollte sich intensiver mit der Plattform eToro befassen.

Author

  • Hello, my name is Luke Handt; I am a successful Bitcoin trader, financial analyst, and researcher. I have been studying the market trends for the conventional stock exchange system globally since I was in college.

error: Alert: Content is protected !!