Bitcoin Millionaire – Wie hoch ist der Mindesteinsatz?

Wer wäre nicht gern Bitcoin-Millionär? Kryptowährungen sind in den vergangenen Jahren wie die sprichwörtlichen Pilze aus dem Boden geschossen. Auf den bahnbrechenden Bitcoin folgten zahlreiche Alternativen mit mal mehr, mal weniger großen Erfolgsgeschichten.

Obwohl der König der Kryptowährungen in den letzten Jahren Federn gelassen hat, kann weiterhin von ihm profitiert werden. Erst recht bei zeitgemäßen Online-Brokern, die auch dann Rendite garantieren, wenn der Kurs gefallen ist. Die korrekte Prognose genügt.

In der Vergangenheit war es unerlässlich, den Markt zu kennen, Signale zu verstehen und die Kryptowährung der Wahl im richtigen Moment zu erwerben. Mittlerweile geschieht dieser Teil des Geschäfts völlig automatisch.

Die Software von Bitcoin Millionaire sorgt dafür, dass vor allem Anfänger, die noch keine Erfahrung gesammelt haben, einen fähigen Experten an ihrer Seite wissen.

Fragt sich vor der Anmeldung nur noch, was die Teilnahme am Handel kostet, mit welchen Gebühren zu rechnen ist und worauf Neueinsteiger achten sollten, wenn sie das erste Mal einen Einsatz wagen.

Wie kann man von Bitcoin Millionaire profitieren?

Schritt 1: Klicken Sie auf den Link, um zur offiziellen Website von Bitcoin Millionaire zu gelangen.
Schritt 2: Füllen Sie das Formular aus, um einen GRATIS-Lizenz für den Handel zu erhalten.
Schritt 3: Folgen Sie den Anweisungen auf der Plattform, um schnell vom Bitcoin zu profitieren!

So hoch ist der Mindesteinsatz von Bitcoin Millionaire

So schön es auch wäre, jegliches Risiko bei Seite zu schieben: Beim Handel mit Kryptowährungen ist das selbstverständlich unmöglich. Es heißt dementsprechend, zunächst den Mindesteinsatz zu entrichten, um auf die zahlreichen Vorzüge der App zugreifen zu dürfen.

Die Betreiber setzen darauf, die Software für jeden Interessierten erschwinglich zu machen. Deshalb einigten sie sich auf einen Betrag in Höhe von 250 Euro. Sobald jener auf das Guthabenkonto übertragen ist, kann der Handel bereits begonnen werden.

Zur Auswahl stehen verschiedene Bezahlmethoden, mit deren Hilfe die Bankroll in Nullkommanichts gefüllt ist.

Bitcoin Millionaire Erfahrungen und Test

Warum 250 Euro? Ganz einfach: Der Betrag stellt sicher, dass sich Trader mit kleiner wie großer Brieftasche beteiligen können. Selbst im schlimmsten Fall ist mit dem Einsatz kein Loch in die Haushaltskasse gerissen. Stattdessen ist es denkbar, frühzeitig Rendite zu erzielen und den Betrag in die Höhe schnellen zu lassen.

Ob er anschließend für eine Auszahlung oder weitere Handelsabschlüsse verwendet wird, entscheiden Sie allein. Bedenken Sie bei den jeweiligen Trades lediglich, dass es auch mit Bitcoin Millionaire keinen garantierten Erfolg geben kann.

Die Software handelt zwar einwandfrei auf der Basis der Wahrscheinlichkeitsrechnung, stellt aber keine Kristallkugel dar, die glasklar in die Zukunft sehen kann.

Entstehen beim Handel Kosten und Gebühren?

Der Handel auf Bitcoin Millionaire ist grundsätzlich kostenlos – und das unabhängig davon, ob Sie die automatisierte Handelssoftware nutzen oder nicht. Dabei wäre es durchaus sinnvoll, würde die Software bei der hohen Erfolgsaussicht mit einer monatlichen Abgabe einhergehen.

Die einzige Ausnahme bildet die branchenübliche Provision des CFD-Brokers, mit dem die Betreiber von Bitcoin Millionaire zusammenarbeiten. Bei jedem erfolgreichen Vertragsabschluss, der über die Plattform zustande gekommen ist, werden automatisch 5 Prozent des Gewinns einbehalten.

Dies geschieht jedoch ausschließlich, wenn Sie Geld gewonnen haben. Bei Trades, die erfolglos blieben, kommen keinerlei Abzüge auf Sie zu.

[yasr_overall_rating size="small"]
error: Alert: Content is protected !!