Bitcoin Miner in Texas stellen ihre “Arbeit” ein und werden dafür bezahlt

Zuletzt Aktualisiert: 14 Juli 2022

Der US-Bundesstaat Texas leidet unter enormer Hitze. Derzeit werden uralte Rekorde gebrochen. Das hat auch Auswirkungen auf die Bitcoin-Miner in der Region.

Stromprobleme

Der Netzbetreiber des Bundesstaates warnte am 11. Juli, dass es “wahrscheinlich” zu Stromausfällen kommen werde. Er forderte Verbraucher und Industrie auf, ihren Stromverbrauch zu reduzieren.

Seit letztem Jahr erfreut sich das Bitcoin Mining in diesem Bundesstaat großer Beliebtheit. Nach dem Exodus der Mining Unternehmen aus China hat sich der US-Bundesstaat als Oase für diese Rechenzentren erwiesen: Billiger Strom und ein freundliches (politisches) Geschäftsklima zogen zahlreiche Mining Unternehmen an.

Lee Bratcher, Leiter der Texas Blockchain Association, sagt, dass “fast alle industriellen Bitcoin Miner” in Texas ihre Anlagen am 11. Juli geschlossen haben.

Infolgedessen wurden 1.000 Megawatt Strom für die Umverteilung im Netz frei. Bratcher zufolge entspricht dies 1 % der gesamten Netzkapazität in Texas. Andere Tabellen zeigen, dass es sogar mehr als 1 % wäre.

Flexibler Rückgang

Während früherer Krisen, wie dem Wintersturm im Februar, taten die Bitcoin Miner dasselbe. Da die Miner weniger Strom verbrauchten, blieb mehr für lebenswichtige Dienste wie Heiz- oder in diesem Fall Kühlsysteme übrig.

Diesmal ist jedoch etwas anderes im Spiel als Altruismus. Der Netzbetreiber Electric Reliability Council of Texas (ERCOT) schließt mit Unternehmen “Demand Response” Vereinbarungen ab.

Bitcoin Miner werden bezahlt, wenn sie ihren Verbrauch in Zeiten hoher Nachfrage reduzieren. Diese Vereinbarungen sollen den Druck mindern, wenn die Abnahme größer ist als der Ertrag. Zum Beispiel war es in Texas in letzter Zeit windstill, während ein Teil des Stroms von Windturbinen erzeugt wird.

Bitcoin Mining Unternehmen sind in solchen Situationen hervorragende Gegenspieler für das ERCOT: Es handelt sich um eine relativ flexible Last.

Voltus, ein Unternehmen, das Energiemanagementdienste anbietet, schätzt, dass ein Miner bis zu 10 % seines Jahreseinkommens verdienen kann, indem er dem Netz Abschaltdienste anbietet. Da der Wert von Bitcoin stark gefallen ist, sind auch die Gewinnspannen deutlich gesunken, so dass diese Gebühren Alternative plötzlich gar nicht mehr so schlecht ist.

Author

  • I first came into contact with Bitcoin in 2017 - and since then, the topic of cryptocurrencies has never left me. For this reason, I have also made BTC & Co. part of my profession and write as a freelance author for crypto publications.

error: Alert: Content is protected !!