Bitcoin steigt in diesem Jahr hauptsächlich während der “europäischen Stunden”, während die Asiaten zu verkaufen scheinen

Zuletzt Aktualisiert: 2 September 2022

Der Bitcoin Markt ist etwas Globales und rund um die Uhr “offen”. Dies bietet interessante Einblicke zwischen verschiedenen Regionen. Daten von Arcane Research zeigen, dass Europa dem Bitcoin am positivsten gegenübersteht. Asien und die Vereinigten Staaten hingegen sorgen für Verkaufsdruck.

Drei Kauf- und Verkaufsfronten

In den vergangenen acht Monaten gab es einen deutlichen Unterschied zwischen den Regionen, in denen am meisten Bitcoin gehandelt wurde. Die meisten Preisrückgänge sind in den Zeiten zu verzeichnen, in denen Asien und die Vereinigten Staaten “aktiv” sind.

Seit Jahresbeginn ist der Bitcoin Kurs in den Zeiten, in denen der asiatische Markt “offen” ist, um 41 % gefallen. Ist dies eine Folge des Verbots des Bitcoin Minings und der Entwicklung in China, um nur einige zu nennen? Auf der anderen Seite ist Asien natürlich mehr als China.

Aber auch in den USA gibt es hauptsächlich Verkaufsdruck. Derselben Studie zufolge fiel der Bitcoin Kurs zu Zeiten, in denen die traditionellen US Börsen geöffnet waren, um rund 25 %. Das bedeutet, dass sie besser abgeschnitten haben als Asien, aber die Amerikaner sind pessimistischer als die Händler in Europa.

In nur 56 der vergangenen 240 Tage stieg der Bitcoin Kurs um mehr als 1 %. In Asien war dies im gleichen Zeitraum nur 42 Mal der Fall.

Europa positiver

Die Europäer scheinen sozusagen positiver zu handeln. Die Gewinne von Bitcoin während der europäischen Handelszeiten brachten eine Rendite von -1,36 %.

Darüber hinaus war die Anzahl der Tage, an denen der Preis um mehr als 1 % stieg, interessanterweise nicht besonders hoch. Es waren 57 Tage, nur einer mehr als in den Vereinigten Staaten.

Diese Aussagen sind natürlich nicht hieb- und stichfest. Ein europäischer Wal kann seine Taschen gut füllen, wenn die asiatischen Händler aktiv sind und die Niederlande schlafen, und umgekehrt. Das spiegelt sich dann in dieser Untersuchung nicht wider.

Author

  • Ivan came across the topic of cryptocurrencies in early 2016 and, as an author and enthusiast, has been intensively involved with the topics of cryptocurrencies, blockchain and STOs ever since.

error: Alert: Content is protected !!