Bitcoin Storm – Muss ich Steuern zahlen?

Bitcoin Storm ist, wie der Name schon sagt, ein Programm, das “stürmische” und schnelle Gewinne an Bitcoin bringen möchte. Es ist eine automatisierte Handelssoftware, die Investoren den Handel mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen erleichtern soll.

Es werden bis zu 90 Prozent Rendite versprochen, die man durch einen automatisierten Bot und Broker als Plattform und Finanzdienstleister erreichen kann. Einige werden dadurch zu Millionären. Doch das Risiko des Verlustes ist gleichermaßen groß.

Darauf wird auf der Hauptseite und den Unterseiten auch immer hingewiesen, dass man das Programm und die App aus eigenem Antrieb und in eigener Verantwortung nutzt und durch plötzliche Kursschwankungen sowohl ein plötzlicher als auch ein großer Verlust oder Gewinn möglich sein kann.

Wie kann man von Bitcoin Storm profitieren?

Schritt 1: Klicken Sie auf den Link, um zur offiziellen Website von Bitcoin Storm zu gelangen.
Schritt 2: Füllen Sie das Formular aus, um einen GRATIS-Lizenz für den Handel zu erhalten.
Schritt 3: Folgen Sie den Anweisungen auf der Plattform, um schnell vom Bitcoin zu profitieren!

Zwar kann man die Bots neu einstellen, mit eigenen Parametern, die sich auf die Broker und den Handel auswirken, aber es gibt immer ein Restrisiko des Verlustes.

Nicht alle Plattformen sind legal und seriös, aber es gibt immer eine Grauzone, die man selbst ausloten muss, ob man dem System vertraut oder nicht und es dadurch funktioniert oder nicht. Einen Versuch kann man immer wagen, weil das auf der Broker-Plattform investierte Geld wieder abheben kann.

Bitcoin Storm Erfahrungen und Test

Wenn man sich registriert, muss man seinen Namen, seine E-Mail-Adresse und seine Telefonnummern angeben und erhält darauf einen Intro-Call, der einen mit den ersten notwendigen Information zur Handhabung des Brokers.

Diesen kann man nicht frei wählen, sondern man wird ihm zugewiesen. Er überträgt die Daten von den Bots, die die aktuellsten Daten zur gesamtwirtschaftlichen Lage und Kursentwicklung erfasst, und diese dann als authentisch und legitim ausweist.

Das wäre auch ein Grund für die Seriosität des Programm. Dennoch besteht aufgrund der plötzlichen Schwankungen kein Verlass auf einen alleinigen automatisierten Handel, sondern man sollte immer noch manuell eingreifen können, um zum Beispiel die Parameter zu verändern und sich selbst ein Bild von der Kursentwicklung machen, bevor man zu viel oder sein gesamtes Kapital verliert.

Auf einem Demokonto kann man mit virtuellem Geld üben und die Wirkungs- und Arbeitsweisen der Bots und Broker kennenlernen. Besonders für Anfänger im Bereich der Kryptowährungen und des Handels ist das hilfreich.

Wenn man gleich starten möchte, muss man regulär 250 Dollar einzahlen, damit das automatisierte System anfängt zu arbeiten. Generell wird empfohlen nicht so viel beziehungsweise nicht mehr als diese 250 Dollar zu investieren, damit es zu keinen großen Verlusten kommt.

Ein Kundenservice unterstützt einen Nutzer in mehreren Sprachen. Gleichzeitig wird empfohlen sich die Gewinne ständig auszuzahlen, bevor es zu Verlusten kommt. Auf der Hauptseite bekommt man Erfahrungsberichte von anderen Nutzern zu lesen, die ein hilfreicher Einstieg sein können.

Einige sind vom Bitcoin-Handel, dem automatischen, sehr reich geworden, aber man sollte immer auch das Risiko im Auge behalten, dass auch etwas schief gehen kann (im wahrsten Sinne des Wortes in Hinblick auf plötzliche Kursschwankungen).

Zu den weiteren Gebühren beziehungsweise Verlusten muss gesagt werden, dass man auf die Gewinne auch Steuern zahlen muss.

[yasr_overall_rating size="small"]
error: Alert: Content is protected !!