BTC Markets erste australische Bitcoin-Börse mit Finanzdienstleistungslizenz

Die in Australien ansässige BTC Markets ist die erste Bitcoin Börse des Landes mit einer offiziellen Lizenz für Finanzdienstleistungen. Die Lizenz wurde von der australischen Finanzaufsichtsbehörde an BTCM Payments, das Schwesterunternehmen von BTC Markets, vergeben.

Vorbereitung auf die kommende Gesetzgebung

Obwohl die Lizenz derzeit nicht erforderlich ist, um eine Bitcoin Börse in Australien zu betreiben, sagt BTC Markets, dass sie die Lizenz vor allem mit Blick auf die Zukunft erworben haben. Die neue Gesetzgebung in Australien ist auf dem Weg, und die fragliche Lizenz wird es der Börse erleichtern, die damit verbundenen Anforderungen zu erfüllen.

Außerdem ist die Lizenz offensichtlich gut für das öffentliche Vertrauen in die Bitcoin Börse. In den Augen der Öffentlichkeit hat die Branche immer noch einen hohen “Wild West 2.0”-Anteil, und Schritte wie diese helfen, dieses Image zu verbessern.

Die Lizenz, die BTC Markets erhalten hat, erlaubt es dem Unternehmen, Finanzberatung anzubieten, Handel zu betreiben und einen Markt für Finanzprodukte zu schaffen. Sie ermöglicht auch die Verwaltung von Vermögenswerten für Kunden oder die Eröffnung von Sparkonten.

Brückenschlag zwischen Bitcoin und traditionellem Finanzwesen

BTC Markets benötigt die Lizenz im Prinzip nicht für sein derzeitiges Geschäftsportfolio, sondern will damit eine Brücke zwischen Bitcoin und dem Rest der Finanzwelt schlagen und möglicherweise neue Produkte für Kunden anbieten.

Die Erteilung der Lizenz markiert das Ende eines Zeitraums von fast zwei Jahren, da BTC Market seine Anmeldung für die Lizenz bereits im August 2020 eingereicht hatte. BTC Markets ist ein wichtiger Akteur in Australien mit einem täglichen Handelsvolumen von rund 4,7 Millionen australischen Dollar.

Interessanterweise unterzeichnete das Unternehmen im Februar eine Vereinbarung mit SelfWealth, einer australischen Plattform, auf der Nutzer mit Aktien handeln können, um ihren Nutzern ab dem 30. Juni nächsten Jahres auch den Zugang zu Bitcoin zu ermöglichen. Der Deal ist wahrscheinlich Teil der sprichwörtlichen Brücke, die BTC Markets mit der traditionellen Finanzwelt zu schlagen versucht.

Mit Bitcoin bin ich 2017 zum ersten Mal in Berührung gekommen - und seither hat mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr losgelassen. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zu meinem Beruf gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.
error: Alert: Content is protected !!