Crypto Genius – Muss ich Steuern zahlen?

Crypto Genius ist ein Anbieter den man im Internet finden kann. Wenn man die Website von Crypto Genius aufruft, kann man von hier eine Software herunterladen die man auf dem Rechner installieren muss um Währungen wie dem Bitcoin handeln zu können.

Diese Software ist für den Kunden komplett kostenlos und kann auch auf Dauer kostenlos genutzt werden. Über diese Software kann man mit unterschiedlichen Währungen handeln. Bei ist der Bitcoin sicherlich sehr im Vordergrund, da die meisten von uns auch mit diesem Handeln wollen.

Allerdings gibt es aber auch andere Währungen die es sich lohnen dieses mal zu betrachten. Da auch mit diesen Geld verdient werden kann, kann man sich hier als ein Nutzer auch dazu entscheiden genau diese Währungen in das Portfolio aufzunehmen.

Wie kann man von Crypto Genius profitieren?

Schritt 1: Klicken Sie auf den Link, um zur offiziellen Website von Crypto Genius zu gelangen.
Schritt 2: Füllen Sie das Formular aus, um einen GRATIS-Lizenz für den Handel zu erhalten.
Schritt 3: Folgen Sie den Anweisungen auf der Plattform, um schnell vom Bitcoin zu profitieren!

Interessant wird es, wenn eine der kleinen Währungen eine ähnliche Entwicklung wie der Bitcoin nimmt. Wenn das der Fall ist um man genau auf diese Währung gesetzt hat, so kann man sich über einen riesigen Gewinn freuen.

Das genau das passiert ist natürlich eher unwahrscheinlich, aber dennoch kann man gerade jetzt noch echt viel Geld mit Kryptowährungen verdienen, sodass es sich lohnen kann die Software von Crypto Genius herunter zu laden.

Wenn man es wirklich schafft auf Dauer dann Gewinne zu erzielen, muss man diese Gewinne dann auch versteuern. Alle Infos die man dazu braucht findet man hier im Artikel.

Crypto Genius Nutzer

Was genau muss man versteuern wenn man Gewinn bei Crypto Genius erwirtschaftet?

Alles was über 600 Euro in einem Jahr als Gewinn ausgegeben wird muss man so auch versteuern. Die 600 Euro sind die Grenze bis zu der man Gewinne erzielen darf ohne die versteuern zu müssen.

Hier muss man allerdings aufpassen, da man die Gewinne auch wenn diese unter 600 Euro liegen trotzdem in der Steuererklärung angeben muss. Der Gewinn wird immer auf das komplette Jahr gesehen.

Wenn man also in den ersten Monaten einen hohen Gewinn erhalten hat und gegen Ende des Jahres nur Verlust einfährt, kann sich der Gewinn auf das Jahr hinweg mindern oder sogar gar nicht vorhanden sein.

Die Gewinne werden berechnet in dem man sich die Einzahlungen und die Auszahlungen von Crypto Genius ansieht. Wenn man in Summer der Auszahlungen mehr als bei den Einzahungen hat, ist das ein Gewinn.

Diesen Gewinn kann man mit einer Auszahlung die man am Ende des Jahres auf das kommende Jahr verschiebt auch ein wenig beeinflussen. Wenn man diese Auszahlung also auf das kommende Jahr verschiebt, braucht man im aktuellen Jahr keine Steuern auf diese Summe zahlen.

Dennoch ist klar, das der Gewinn dann im kommenden Jahr anfällt und versteuert werden muss.

[yasr_overall_rating size="small"]
error: Alert: Content is protected !!