Crypto Method – Muss ich Steuern zahlen?

Die steuerlich Behandlung von Gewinnen aus dem erfolgreichen Trading mit Bitcoins war in Deutschland lange nicht geregelt.

Aus Sicht der Deutschen Finanzverwaltung ist der Bitcoin kein Wertpapier und ebenfalls keine Währung.
Die steuerlichen Regelungen zum Trading mit Währungen oder Wertpapieren finden beim Trading mit Bitcoins aus diesem Grund keine Anwendung.

Wie kann man von Crypto Method profitieren?

Schritt 1: Klicken Sie auf den Link, um zur offiziellen Website von Crypto Method zu gelangen.
Schritt 2: Füllen Sie das Formular aus, um einen GRATIS-Lizenz für den Handel zu erhalten.
Schritt 3: Folgen Sie den Anweisungen auf der Plattform, um schnell vom Bitcoin zu profitieren!

Für Crypto Method bedeutet dies insbesondere drei Dinge.

Erstens fällt beim erfolgreichen Trading mit Bitcoin im Gegensatz zu den Wertpapieren und Währungen niemals die Abgeltungssteuer an. Die Abgeltungssteuer beträgt derzeit 25 Prozent plus Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls die Kirchensteuer auf den realisierten Kursgewinn.
Diese Steuern fallen immer an, unabhängig davon wie lange zwischen dem Kauf und Verkauf der Währungen bzw. Wertpapiere vergangen ist.

Crypto Method Review

Beim Trading mit Bitcoins kommt es darauf an wie lange zwischen dem Kauf und Verkauf vergangen sind.
Liegen zwischen Kauf und Verkauf mehr als 12 Monate ist der realisierte Gewinn komplett steuerfrei.
Liegen weniger als 12 Monate zwischen Kauf und Verkauf ist der realisierte Gewinn nur bis zur Grenze von 600 Euro steuerfrei. Darüberhinaus gehende realisierte Gewinne sind mit dem individuellen Steuersatz des Steuerpflichtigen steuerbar.

Der zweite Unterschied ist also, dass bei der Abgeltungssteuer immer ein fixer Steuersatz zur Anwendung kommt während beim Trading mit Bitcoins der individuelle Steuersatz des Steuerpflichtigen zu entrichten ist.
Wenn der individuelle Steuersatz niedriger ist als der Satz der Abgeltungssteuer ist die Steuerlast bei steuerpflichtigen Gewinnen also größer als beim Trading mit Währungen und Wertpapieren.
Bei einem niedrigeren individuellen Steuersatz ist die Steuerbelastung dementsprechend niedriger als beim Trading mit Währungen und Wertpapieren.

Drittens können Verluste aus dem Trading mit Bitcoins steuerlich nicht in nächste Perioden vorgetragen werden.
Dies bedeutet wenn im ersten Jahr des Bitcoin Tradings Verluste anfallen und im nächsten Jahr werden Kursgewinne realisiert, dann sind diese komplett mit dem individuellen Steuersatz zu versteuern.
Beim Handel mit Wertpapieren existiert die Möglichkeit realisierte Verluste aus den Vorjahren von realisierten Gewinnen des aktuellen Jahres abzuziehen und die Steuerlast im aktuellen Jahr dadurch um die Verluste aus dem Vorjahr zu reduzieren.

In jedem Fall empfiehlt es sich beim Trading mit Bitcoins für das entsprechende Jahr eine Erklärung zur Einkommensteuer bei der Finanzverwaltung einzureichen. Bei der Anfertigung der Einkommensteuer sollte wegen der ungeheuren Dynamik der das Thema Trading mit Bitcoin unterliegt ein Steuerberater konsultiert werden.
Der Steuerberater hilft dabei eine Steurerklärung abzugeben die rechtskonform ist aber alle Möglichkeiten nutzt so wenig Dteuern wie möglich auf die realisierten Kursgewinne beim Bitcoin Trading an den Staat entrichten zu müssen.

[yasr_overall_rating size="small"]
error: Alert: Content is protected !!