Dollar mehr wert als Euro, was bedeutet das für Bitcoin?

Zuletzt Aktualisiert: 23 August 2022

Der Wert des Euro sinkt immer weiter und jetzt ist es endlich soweit. Laut Google ist 1 Euro auf einen Wert von 0,99 Dollar gefallen. Was bedeutet ein stärkerer Dollar für bitcoin?

Dollar ist mehr wert als Euro

Jahrelang war es großartig, im Urlaub zu sein. Ein stabiler Euro, der sich leicht mit dem Dollar messen konnte, machte das Reisen generell einfach. Zum ersten Mal seit 2002 ist der Dollarwert des Euro unter 1 USD gefallen.

Im Moment ist der Euro 0,9945 USD wert, was einen Urlaub in den USA um einiges teurer macht.

Verschiedene Medien schließen daraus, dass dies auf die Angst vor einer Rezession in Europa zurückzuführen ist. Diese wird u.a. wegen der hohen Inflation und der Benzinknappheit befürchtet. Es wird auch auf die hohen Zinsen in den Vereinigten Staaten verwiesen.

Euro-Aktien steigen

Es wäre schön, wenn die Gelddruckerei der EZB etwas Aufmerksamkeit bekommen würde. Denn seien wir mal ehrlich, die Zinsen steigen hier nicht so schnell wie in den USA, aber es wurden auch viele Euros hinzugefügt.

Die Grafik unten zeigt die M1-Geldmenge des Euro, der Knick Anfang 2020 ist der Beginn der Korona-Krise.

Fast der gesamte Handel mit Kryptowährungen wird in Dollar und nicht in Euro abgewickelt. Deshalb schauen wir uns nicht an, was die Schwäche des Euro für Bitcoin bedeutet, sondern eher die Auswirkungen des erstarkenden Dollars.

Bitcoin vs. Dollar-Stärke

Die Grafik unten zeigt in Grün die Stärke des Dollars, Orange ist Bitcoin. Mit Dollarstärke (DXY) meinen wir, wie viel der USD gegenüber einem Korb internationaler Währungen wert ist, darunter der Euro, das Pfund, der kanadische Dollar, der Schweizer Franken und die schwedische Krone.

Der DXY-Index steigt an, wenn der Dollar stärker wird. Wenn also zum Beispiel der Euro gegenüber dem Dollar fällt, bekommst du mehr Euro für den einen Dollar. Das bedeutet, dass du mit einem Dollar in Europa mehr kaufen kannst.

Der Dollar hat sich seit Ende 2021 erholt, nachdem er historisch gesehen unglaublich niedrig war. Es ist kein Zufall, dass bitcoin sein Allzeithoch von 69 Tausend Dollar im November 2021 erreicht hat. Damals schien bitcoin die perfekte Versicherung gegen Inflation zu sein, aber von da an ging es bergab.

Negative Korrelation zwischen Bitcoin und Dollar

Es ist eine umgekehrte Korrelation zwischen bitcoin und dem DXY erkennbar. In den letzten Jahren haben wir sehr deutlich gesehen, dass der Bitcoin-Preis eine Aufwärtsbewegung zeigte, wenn der DXY in einer Abwärtsbewegung war. Und das war auch umgekehrt der Fall, wie wir im letzten Jahr gesehen haben.

Wenn der Dollar steigt, ist es für Investoren attraktiver und sicherer, ihren Wert in Dollar zu halten als in Aktien, Kryptowährungen und anderen Vermögenswerten. Die einzige Ausnahme sind Anleihen, die auf dem US-Dollar basieren; Anleger ziehen die Sicherheit einer US-Staatsanleihe risikoreicheren Anlagen vor.

Du kannst diese negative Korrelation auf Tradingview mit dem Indikator Korrelationskoeffizient anzeigen lassen.

Der Dollar und der Bitcoinpreis bewegen sich also in entgegengesetzte Richtungen. Insbesondere der wöchentliche Korrelationskoeffizient zwischen BTC und USD ist heute auf 0,87 unter Null gefallen.

Bitcoin befindet sich auf unbekanntem Terrain. Es ist in der Geschichte von Bitcoin noch nie vorgekommen, dass der Dollar mehr wert war als der Euro.

error: Alert: Content is protected !!