Großes Bitcoin Darlehen von Tether an Celsius wurde liquidiert

Zuletzt Aktualisiert: 9 Juli 2022

Tether hat ein Bitcoin Darlehen an Celsius aufgelöst. Celsius befindet sich in einer finanziellen Notlage. Laut Paolo Ardoino, CTO bei Tether, handelte es sich um ein Darlehen mit ausreichenden Sicherheiten.

Tether hat die erhaltenen Bitcoin verkauft. Das war durch die Deckung gewährleistet. Nach Angaben von Tether war sogar noch ein Teil der Sicherheiten übrig. Sie sagten, sie hätten diese an Celsius zurückgegeben.

Tether & Celsius

Celsius ist eines der Krypto Unternehmen, das seine Rechnungen einfach nicht mehr bezahlen kann. Nach den jüngsten Marktentwicklungen und desaströsen Entscheidungen (und Versprechen) können mehrere Parteien auf ihr Geld pfeifen. Tether hat mit Celsius einen Kredit mit Bitcoin als Sicherheit abgeschlossen und damit seine Verluste begrenzt.

Zur Veranschaulichung: Tether ist für über 65 Milliarden Dollar (!) im Umlauf. Es handelt sich dabei um Token, die sich so eng wie möglich an den Wert des Dollars halten müssen. In der Welt der Stablecoins gibt es Tether, und dahinter steht der Konkurrent USDC. Mehrere Herausforderer haben im Laufe der Jahre das Geschäft aufgegeben. Tether hat sich bisher gut behauptet.

Stablecoins sind kein notwendiger Bestandteil des Ökosystems. Es ist jedoch klar, dass der Handel mit Bitcoin und Tether Paaren an den großen Krypto Börsen bei weitem am beliebtesten ist. Es ist ein wichtiger Teil des (Tages-)Handels.

Wie viel Geld ist im Spiel?

Es ist unklar, wie viel Geld genau im Spiel ist. Nach Angaben von Tether hat das Unternehmen keine Verluste erlitten. In einer Erklärung weist das Unternehmen darauf hin, dass es nur in Form eines Kredits an Celsius beteiligt war.

Eine Idee wie Tether steht und fällt mit dem Vertrauen. Kunden sollten immer die Möglichkeit haben, ihr Tether gegen “echte” Dollar einzutauschen. Bis jetzt war das immer der Fall. Gleichzeitig wecken kleine Geschichten wie diese aber auch Misstrauen.

Tether ist der größte Stablecoin und steht eigentlich seit seiner Gründung unter Beschuss. Es ist immer noch nicht klar, wie und wo genau diese zehn Milliarden Dollar gedeckt sind. Es muss sich um eine Kombination aus allen möglichen Finanzprodukten handeln.

Author

  • Ivan came across the topic of cryptocurrencies in early 2016 and, as an author and enthusiast, has been intensively involved with the topics of cryptocurrencies, blockchain and STOs ever since.

error: Alert: Content is protected !!