Ist Russlands Sperrung für Krypto-Nachrichtenseiten vorbei?

Zuletzt Aktualisiert: 10 Juli 2022

Bits.media, eine russische Krypto-Nachrichtenseite, wurde nach einem Gerichtsverfahren gesperrt, ohne die Beteiligten zu informieren. Die Seite wurde durch eine Reihe von Links, die auf Bits.media zu finden waren, angeblich mit Geldwäsche in Verbindung gebracht. Ohne Gnade wurden russische Website-Besucher von dieser Website ausgeschlossen.

Roskomnadzor, die staatliche Behörde zur Überwachung der russischen Massenmedien, gewährte den Nutzern jedoch wieder Zugang. Das lag daran, dass die Seite Roskomnadzor davon überzeugen konnte, die Seite von ihrer schwarzen Liste zu entfernen.

Absolut nicht einverstanden mit dem Urteil

Deshalb wurde Bits.media am 5. Juli wieder freigeschaltet, aber die Seite belässt es nicht dabei. Die Redakteure der Krypto-Nachrichtenseite kündigten an, dass sie weiterhin gegen das unfaire Urteil des Gerichts kämpfen werden. Ivan Tikhonov, Gründer von Bits.media, findet es inakzeptabel, dass das Gericht nichts gesagt hat:

“Wir sind eine interessierte Partei in diesem Fall, aber niemand hat uns über das Verfahren informiert. Wir hatten nicht eine einzige Chance, das Material zu entfernen, das die Staatsanwaltschaft Saratow in Frage gestellt hat. Wir sind mit dem Urteil absolut nicht einverstanden.”

Es ist auch logisch, dass Bits.media noch nicht das Handtuch wirft, denn es ist nicht das erste Mal, dass die Seite auf diese Weise blockiert wurde. Im Januar 2015 wurde ebenfalls versucht, Bits.media zum Schweigen zu bringen – aus genau demselben Grund: Geldwäsche. Aber hat die Krypto-Nachrichtenseite das auch getan?

Die fraglichen URLs

Die URLs, die die Probleme verursachten, waren offenbar bereits vor der Öffentlichkeit verborgen. Bits.media entdeckte, dass eine URL die Webadresse des eigenen Krypto-Börsenaggregators ist. Die Mitglieder dieser Nachrichtenseite haben herausgefunden, dass die vier anderen Links – die zur Abschaltung der Seite führten – die Adressen anderer Aggregatoren oder Kryptobörsen sind.

Bits.media ist nicht die einzige russische Krypto-Nachrichtenseite, die in letzter Zeit Ziel von Angriffen war. Anfang April hat die Roskomnadzor den Zugang zur Krypto-Nachrichtenseite Forklog.com eingeschränkt. Hier geschah das Gleiche wie bei Bits.media: Es gab keine Vorwarnung, bevor die Website gesperrt wurde.

Author

  • Florian Feidenfelder is a technical analyst with many years trading experience in the stock exchange and crypto markets. He has broad experience in forex trading, coaching, and funds management.

error: Alert: Content is protected !!