Krypto News Überblick

Nach dem bullischen Endspurt im Juli folgte nun Anfang August erstmal ein wenig Ernüchterung – die Euphorie der vergangenen Woche konnte nicht mit den in den August genommen werden. Es kam nicht zu dem erhofften Anstieg, sondern wieder zu einem leichten Abfall der Kurse – die Seitwärtsbewegung der letzten Monate wird also erstmal fortgesetzt.

Bitcoin wieder unter 40.000

Der Bitcoin fiel wieder knapp unter die die 40.000 Dollar Marke zurück und stagniert seitdem. Nachdem Amazon die Gerüchte um die Einführung von Kryptowährungen als Bezahlmethode dementiert hatte, fiel der Bitcoin-Kurs wieder um rund 10 Prozent. Die aktuelle Situation zeigt allerdings, dass der Markt erwachsener geworden ist und aktuelle Geschehnisse rund um das Thema Kryptowährungen nicht mehr einen so großen Einfluss auf die Marktlage habe.

many-bitcoin-amazon

Ether legt kräftig zu

Der Bitcoin ist wieder um rund 10 Prozent gefallen und hat den gesamten Markt mitgerissen – nicht aber Ether. Ethereum hat in der letzten Woche sage und schreibe 20 Prozent zulegen können. Damit zählt Ethereum zu den deutlichen Gewinnern der vergangenen Woche. Angesichts des aktuellen Updates auf Ethereum 2.0, welches mit Spannung erwartet wird, können sich Anleger auch auf einen steigenden Kurs freuen. Das neue Update soll dafür sorgen, dass die Transaktionsgebühren auf ein Minimum reduziert werden, außerdem soll die Anzahl der Transaktionen um ein Vielfaches gesteigert werden. Wir bleiben weiterhin gespannt wohin sich der aktuelle Kurs entwickeln wird. Laut Experten könnte Ethereum eine goldene Zeit bevorstehen, sollte das Update auf Ethereum 2.0 reibungslos verlaufen.

Weitere Schlagzeilen aus der Kryptowelt

Das Modelabel Phillip Plein hat bekanntgegeben ab sofort Bitcoin und 14 weitere Kryptowährungen als Zahlungsmethode zu akzeptieren. “Die Zukunft ist jetzt”, schrieb Phillip Plein auf Instagram. Neben Bitcoin werden unter anderen auch Dogecoin, Ethereum, Litecoin und Thether als Zahlungsmethode akzeptiert.

Der Kreditkartenanbieter MasterCard hat eine neue Kreditkarte für die Zahlungen in Kryptowährungen auf den Markt gebracht. In Kooperation mit der australischen Kryptobörse Coinjar ist die Kreditkarte seit dem 4. August vorerst nur in digitaler Form erhältlich. Ab September soll es dann auch eine physische Karte geben. Die Kreditkarte wandelt die Kryptocoins zum Zeitpunkt der Zahlung zum aktuellen Kurs in australische Dollar um. Dadurch kann praktisch überall, wo Kreditkarten von MasterCard akzeptiert werden, in Kryptowährungen bezahlt werden.

Auch der digitale Kunstmarkt wird immer größer. Fußball-Ikone Lionel Messi springt nun ebenfalls auf den mittlerweile rasenden Zug der NFTs auf. Ab Ende August soll es drei NFTs vom fünfmaligen Weltfußballer geben. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Homepage von Ethernity.

Fazit

Obwohl der Bitcoinkurs in dieser Woche leicht zurückgefallen ist, merkt man doch deutlich: die Kryptobranche ist aus dem Frühsommerschlag erwacht und steht in den Startlöchern. Jeden Tag sorgen neue Schlagzeilen rund um das Thema Bitcoin & Co. für aufsehen – dabei sind die meisten Nachrichten sehr positiv. Die Trendwende scheint in Sichtweite. Wir bleiben gespannt was der Spätsommer noch für uns bereit hält.

[yasr_overall_rating size="small"]
error: Alert: Content is protected !!