Möglicherweise versteckte rassistische Botschaft in der Bored Ape Yacht Club Kollektion

Zuletzt Aktualisiert: 21 Juni 2022

Ein neues Video des YouTubers Philip Rusnack lässt Gerüchte über eine mögliche rassistische Botschaft in der Bored Ape Yach Club (BAYC)-Kollektion wieder aufleben. Rusnack behauptet, dass BAYC ein großer rechtsextremer Witz ist, der alle möglichen Referenzen, Symbole und Meme aus dem anonymen Internetforum 4Chan enthält.

Rassistische Karikaturen von schwarzen und asiatischen Menschen

Laut Rusnack sind die beliebten Bilder der BAYC voll von rassistischen Karikaturen schwarzer und asiatischer Menschen. Der YouTuber geht sogar so weit, dass er die von Yuga Labs und dem BAYC verwendete Sprache mit der der Nazis vergleicht. Ein gutes Beispiel dafür ist der Vergleich zwischen dem BAYC-Logo und dem Totenkopf-Symbol der Nazis, das von der SS in der Panzerdivision im Zweiten Weltkrieg verwendet wurde.

Am Ende des Videos ruft Rusnack seine Zuschauer zum Handeln auf. “Ich will, dass jeder Schauspieler, Sportler und Influencer seinen “verdammten” Affen verbrennt. Ich will einen solchen Shitstorm auslösen, dass jeder von Steph Curry über Post Malone bis hin zu Jimmy Fallon unter Druck gerät, etwas zu unternehmen”, so Rusnack über den BAYC.

Ähnlichkeiten sind keine Zufälle mehr

Rusnack behauptet in dem Video, dass wir an einem Punkt angelangt sind, an dem Ähnlichkeiten nicht mehr zufällig sind. “Wenn ich ein Bild mit Bezügen zu nazistischen, faschistischen oder rechtsextremen Ideologien finde, kannst du immer noch argumentieren, dass es Zufall ist. Also frage ich dich: Wie viele Beispiele brauchst du? Ab wann werden dir all diese Beispiele klar?”, so Rusnack weiter.

Die Anschuldigungen vor dem BAYC begannen in den ersten Monaten des Jahres 2022. Damals veröffentlichte Ryder Ripps eine Zusammenstellung von Vergleichen, die er als Beweise für nazistisches und antisemitisches Denken bezeichnet. Ryder Ripps kaufte auch die Domain gordongoner.com, um alle Beispiele auf einer Website zu archivieren. Yuga Labs reagierte im Januar auf die Anschuldigungen und behauptete, dass sich viele Menschen in den Bildern wiedererkennen.

Die Reaktion von Yuga Labs

Yuga Labs hat sich natürlich ausführlich zu den getroffenen Entscheidungen geäußert. In Bezug auf das Logo erklären sie, dass sich die Wahl eines Totenkopfes auf das Ethos des BAYC bezieht. “Wir haben uns für einen Totenkopf entschieden, um zu zeigen, wie gelangweilt die Affen sind”, sagt Yuga Labs und meint damit, dass sich die Affen zu Tode langweilen.

Mark Pitcavage, ein Experte für diese Art von Bildern, sagt, er erkenne im BAYC keine Form von Extremismus. “Der Totenkopf der Nazis ist ein sehr spezifisches Design eines Totenkopfes mit gekreuzten Knochen, der Affenschädel hat damit nichts zu tun, außer dass alle Schädel irgendwie ähnlich aussehen”, sagte Pitcavage in seiner Reaktion.

Pitcavage kommt generell zu dem Schluss, dass Ripps’ Forschung nicht auf eine bestimmte Gruppe von Extremisten hinweist. Es wurden auch Vorwürfe gegen Ripps erhoben, dass seine Hexenjagd nur dazu dient, seine eigene RR/BAYC-Sammlung von über 6.000 NFTs zu fördern. Ripps antwortete darauf, dass seine Sammlung nur als Satire gedacht sei und einen Protest gegen das BAYC darstelle.

Author

  • Florian Feidenfelder is a technical analyst with many years trading experience in the stock exchange and crypto markets. He has broad experience in forex trading, coaching, and funds management.

error: Alert: Content is protected !!