Morning Star Muster skizziert extrem bullisches Szenario für Bitcoin

Zuletzt Aktualisiert: 19 Juni 2022

Angesichts der Kursentwicklung der letzten Monate ist es schwierig zu behaupten, dass sich Bitcoin immer noch in einer Haussephase befindet. Was aber, wenn die Bullen einfach nur eine Verschnaufpause brauchten und sich jetzt auf einen weiteren Anstieg vorbereiten? Auf den größeren Zeitskalen bildet sich derzeit ein japanisches Kerzenmuster, ein sogenannter Morning Star, der den Bullen die erhoffte Trendwende bringen könnte.

Morning Star als Katalysator für neuen Bullenlauf?

Bitcoin befindet sich seit dem Allzeithoch vom November 2021 in einem brutalen Bärenmarkt. Weniger kann man es nicht machen. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels hat der Preis seit dem Höchststand mehr als 50 Prozent verloren, und auch an der Makrofront sieht es nicht gut aus.

Wenn man jedoch der technischen Analyse etwas Glauben schenkt, könnte es Hoffnung am Horizont geben. Auf dem 2 Wochen Chart von Bitcoin bildet sich derzeit ein Morning Star-Muster. Dies deutet auf eine mögliche Trendwende hin.

Die Voraussetzung für einen Morning Star ist, dass wir uns in einem starken Abwärtstrend befinden, zumindest was den Bitcoin Kurs angeht, können wir das abhaken. Das Morning Star Muster ist jedoch ein Muster, das aus drei Kerzen besteht, von denen die letzte jetzt gebildet wird.

Sechs bis zehn Wochen Aufwärtstrend

Das Morning Star Muster besteht aus einer ersten Kerze, die starke Verluste einfährt, gefolgt von einem sogenannten Doji. Ein Doji ist eine Kerze, die zeigt, dass der Markt nicht weiß, was er mit dem betreffenden Vermögenswert in diesem Moment tun soll. Es handelt sich um eine dünne Kerze mit langen Dochten nach oben und unten.

Diese haben wir bereits gedruckt, und das Letzte, was wir brauchen, ist eine positive Kerze, die etwa so groß ist wie die letzte negative Kerze. Wenn uns dies gelingt, ist das Muster vollständig und wir können theoretisch sechs bis zehn Wochen lang mit steigenden Kursen rechnen.

Bei einem Morning Star ist es durchaus möglich, dass die nächsten drei bis fünf Kerzen grün werden. Die makroökonomischen Bedingungen sprechen zwar immer noch nicht für Bitcoin, aber wir haben in den letzten Jahren gelernt, dass Bitcoin Kurse schwer vorherzusagen sind. Nach all diesen Kursverlusten wäre es gut für die Bullen, wenn das Morning Star Muster seinen Wert zeigt.

Author

  • Ivan came across the topic of cryptocurrencies in early 2016 and, as an author and enthusiast, has been intensively involved with the topics of cryptocurrencies, blockchain and STOs ever since.

error: Alert: Content is protected !!