SEC-Kommissar will Krypto ETFs nicht mehr kategorisch ablehnen

Zuletzt Aktualisiert: 18 Juni 2022

Der Kryptowährungsmarkt könnte nach vielen traurigen Wochen einen Hoffnungsschimmer bekommen. Ein Kommissar der SEC hat eine positive Einstellung zu Krypto Exchange Traded Funds (ETFs). Das ist ein Fonds, mit dem du in Kryptowährungen investieren kannst.

Was ist ein ETF?

Bei einem ETF gibt es zwei verschiedene Arten: einen Spot-ETF und einen Futures-ETF. Bei letzterem – dem Futures-ETF – kaufst du indirekt Kontrakte, die dem Preis einer bestimmten Kryptowährung folgen. Das ist in den USA seit letztem Jahr legal. Auf diese Weise können die Menschen über einen Umweg in Kryptowährungen investieren.

Das Problem bei diesen Futures-ETFs ist, dass sie keine Kryptowährung kaufen, sondern Kontrakte. Viele Menschen würden das gerne anders sehen, weil auf diese Weise keine Coins gekauft werden. Eine Lösung dafür ist daher ein Spot-ETF. Wie der Name schon sagt, kaufst du Krypto auf der Stelle.

Hör auf abzulehnen

Das bedeutet, dass der Fonds echte Kryptowährungen als Basiswert hat. Das ist nach Meinung vieler ein viel besserer Weg, und so sieht es auch Kommissarin Hester M. Peirce von der US Securities and Exchange Commission. Sie forderte, “die kategorische Ablehnung von börsengehandelten Krypto-Spotprodukten zu stoppen.”

Diese Forderung stand in den Kommentaren zur – Moment mal – “Regulatory Transparency Project Conference on Regulating the New Crypto Ecosystem: Necessary Regulation or Crippling Future Innovation?”, die am 14. Juni veröffentlicht wurde.

Die SEC hat Krypto-Spot ETFs seit Monaten abgelehnt, während Futures-ETFs gehandelt werden dürfen. Der Widerstand der Kommission gegen ein börsengehandeltes Spot Bitcoin Produkt ist schon fast legendär”, so der Kommissar.

SEC ist härter gegen Krypto

Peirce wird immer wieder gefragt, wann die SEC einen Spot Bitcoin ETF genehmigen wird. Sie sagt, sie habe keine Ahnung, wie sie diese häufige Frage beantworten soll. Schließlich lehnt die SEC einen ETF nach dem anderen ab.

“Die Gründe für diesen Widerstand gegen ein solches Produkt sind schwer zu verstehen, abgesehen von der Tatsache, dass die Kommission beschlossen hat, alles, was mit Bitcoin – und vermutlich auch mit anderen digitalen Vermögenswerten – zu tun hat, einem strengeren Standard zu unterwerfen als bei anderen Produkten.

Author

  • Steven Gray is a journalist with a heart for crypto. He filters the wide range of news and ensures that it reaches the public in a comprehensible way. He often does this with the support of technical analysis.

error: Alert: Content is protected !!