Vitalik Buterin: Soulbound Tokens werdendie nächste Ethereum Erfolgsgeschichte sein

Zuletzt Aktualisiert: 24 Juni 2022

Wenn es nach Vitalik Buterin ginge, würden die sogenannten Soulbound Tokens die nächste Erfolgsgeschichte von Ethereum sein. Der Begriff “Soulbound” wurde von Buterin selbst an die Idee angehängt und wurde von dem beliebten World of Warcraft inspiriert. Das Besondere an Soulbound Tokens ist, dass sie nicht verschickt werden können, sobald sie empfangen wurden.

Soulbound Tokens in Kürze

“Seelengebundene” Token sind eine Art von nicht-fungiblen Token (NFTs). Aber wenn sie in deiner “Wallet” landen, kannst du sie nicht mehr verkaufen oder weitergeben. Sie sind für die Ewigkeit an dich gebunden. In dem Moment, in dem du einen gebundenen Token bekommst, behältst du ihn für immer. Aber was kannst du mit gebundenen Token machen, wenn sie nicht aus deinem Portemonnaie verschwinden können? Das ist eine gute Frage.

Es gibt eine Reihe von Verwendungsmöglichkeiten für sie. Zum Beispiel können Universitäten Diplome in Form von Soulbound Tokens ausstellen. Damit das funktioniert, muss die Identität der betreffenden Person jedoch sicher mit der Kasse verknüpft sein. Andernfalls könntest du theoretisch dein Portemonnaie weitergeben. Ein weiteres Risiko ist der Verlust einer Wallet.

Andere Anwendungen für Soulbound Tokens

Eine weitere Anwendung, die du dir für die Token vorstellen kannst, ist der Nachweis von bestimmten Dingen. Nehmen wir zum Beispiel an, ein Unternehmen sucht einen neuen Mitarbeiter, der bestimmte Kurse belegt oder Veranstaltungen besucht hat. Souldbound Tokens können dabei helfen.

Theoretisch ist es sogar möglich, Leute einzustellen, ohne ihren Namen zu kennen, sondern nur auf der Grundlage von Soulbound Tokens. Schließlich kannst du die Token so programmieren, dass die Universität oder Hochschule bestätigen kann, dass der Token rechtmäßig ist, ohne die Identität des Besitzers preiszugeben.

In einer Welt voller Betrüger könnte es interessant sein, eine Blockchain-basierte Realität zu schaffen. Eine Realität, in der wir Dinge überprüfen und mit Gewissheit über wichtige Details wie Diplome und Ähnliches sprechen können.

Dezentralisierte Gesellschaft

Vitalik Buterin und seine Kollegen bezeichnen die Zukunft der Welt in einem Forschungspapier als “dezentralisierte Gesellschaft”. Das Papier trägt den Titel “Decentralised Society: Finding Web3’s Soul”. Laut Buterin ermöglicht es die Blockchain-Technologie, Vertrauen in soziale Beziehungen aufzubauen. Soulbound Tokens sind eine Möglichkeit, sich einen verifizierten Ruf im Internet aufzubauen. Eine Art Lebenslauf, der nicht verfälscht werden kann.

Laut Buterin wird diese neue Form von Token bis Ende 2022 “auf dem Markt” sein. Der Schöpfer von Ethereum rechnet damit, dass sie 2024 zum Mainstream werden und einen großen Hype auslösen. Den müssen wir noch erleben, denn die meisten Kryptowährungen sind bisher wegen der monetären Aspekte populär geworden. Wenn man früh auf die richtigen Coins gesetzt hat, konnte man viel gewinnen. Das gilt nicht für die neuen Soulbound Tokens, die nicht verkauft oder verschenkt werden können, sobald man sie erhält.

Andererseits ist es nicht klug, Vitalik Buterin zu unterschätzen, denn der Mann hat in der Kryptowelt eine Menge erreicht. Aber natürlich kann er nicht mit allem Recht haben. Was genau wir von den Soulbound Tokens erwarten können, ist noch unklar, aber dass sie auf dem Weg zu unseren Geldbörsen sind, ist sicher.

Author

  • Steven Gray is a journalist with a heart for crypto. He filters the wide range of news and ensures that it reaches the public in a comprehensible way. He often does this with the support of technical analysis.

error: Alert: Content is protected !!