Warum der 29. Juni ein wichtiger Tag für Cardano (ADA) ist

Zuletzt Aktualisiert: 20 Juni 2022

Ende dieses Monats wird auf der Cardano-Blockchain ein Hard Fork namens Vasil durchgeführt. Was bedeutet das und wird es Auswirkungen auf den Aktienkurs von ADA haben?

29. Juni wichtiges Datum für Cardano

Frühere Upgrades, wie der Alonzo Hard Fork, haben die Blockchain von Cardano viel robuster gemacht und das Netzwerk kann Smart Contracts verarbeiten. Es ist Zeit für die nächste Hard Fork. Wir wissen, dass Vasil seit gestern in einem öffentlichen Testnetzwerk getestet wird. Wenn alles gut geht, wird die echte Hard Fork am 29. Juni 2022 durchgeführt.

Das ist genug Zeit für Cardano und den Gründer Charles Hoskinson, um die Marketingmaschine anzuwerfen. Sooraj, einer der Cardano-Entwickler, kam Hoskinson zuvor und teilte auf Twitter weitere Details über Vasil.

In einer Reihe von Tweets erklärte Sooraj, wie sich die Hard Fork von Cardano auf die allgemeine Stabilität und Konnektivität des Netzwerks auswirken wird. Außerdem erklärte er, dass CIPs (Cardano Improvement Proposals), die sich auf die Implementierung des Plutus-Skripts beziehen, Vorrang haben werden.

Vier Verbesserungsvorschläge

Vasil nennt vier solcher Cardano Improvement Proposals (CIPs). Dazu gehören CIP-31, das eine “neue Art von Eingabe, eine Referenzeingabe, einführt, die es ermöglicht, eine Ausgabe zu betrachten, ohne sie auszugeben”, sowie CIP-32, das eine “einfachere Kommunikation von Datumswerten zwischen Benutzern” ermöglicht.

Ein weiterer Verbesserungsvorschlag ist CIP-33, der vorschlägt, Outputs mit Referenzskripten zu versehen und Referenzskripte zu verwenden, um die Skriptanforderungen während der Validierung zu erfüllen, anstatt dies mit der Ausgabetransaktion zu tun. CIP-33 wird “Transaktionen mit häufig verwendeten Skripten viel kleiner machen”.

Schließlich beinhaltet die Hard Fork CIP-40, das dafür sorgt, dass eine Wallet keinen Mindestbetrag mehr benötigt. Wenn du dir alles im Detail durchlesen möchtest, schau dir die folgenden Links an:

Wie wird sich das auf den Aktienkurs von Cardano (ADA) auswirken?

Man kann viel über Cardano sagen, aber sie sind gut im Marketing! Jedes Mal, wenn ein Update herauskommt, das im Grunde nur langweiliges, trockenes Zeug ist, schafft es Charles Hoskinson, den Aktienkurs von ADA in die Höhe zu treiben. Das wird auch auf dem YouTube-Kanal von InvestAnswers erwähnt.

“Vor einer Hard Fork steigt der Kurs immer an. Es ist ziemlich klar, dass der Anstieg im Moment auf die Vasil-Hardfork zurückzuführen ist, die Berichten zufolge eine Menge großartiger Dinge gebracht hat: viel mehr Transaktionen pro Sekunde, viel mehr Smart-Contract-Funktionen, viel mehr DeFi-Möglichkeiten usw.”

Als Nächstes geht der Moderator des Videos (ab Minute 09:20) darauf ein, was frühere Hard Forks für den Aktienkurs gebracht haben.

“Wenn du in der Geschichte zurückschaust, kannst du dir den Shelley Hard Fork im Juli 2020 ansehen, Cardano stieg um 500% und dann war, glaube ich, Mary im März 2021, ADA stieg um 1,100%. Dann kwa das Alonzo-Update und der Preis stieg um 135%.”

Cardano stieg am 1. Juni auf 0,63 Euro und erreichte damit den höchsten Stand, seit der Preis am 28. Mai auf einen Tiefstand von 0,42 Euro fiel. Der Youtuber glaubt, dass Cardano Bitcoin und Ethereum übertreffen wird.

“Wir liegen derzeit bei 0,65 Dollar, es ist also nicht gebrochen, aber es weicht ab und ist nicht mehr mit den anderen Assets korreliert. Wenn du dir das Paar Cardano/Ethereum und das Paar Cardano/Bitcoin ansiehst, bricht es wirklich aus.”

Im März haben wir uns auch gefragt, was Vasil mit dem Aktienkurs von ADA machen wird. Am 17. März war ADA 0,80 Euro wert, inzwischen ist er auf 0,53 Euro gefallen.

Author

  • Steven Gray is a journalist with a heart for crypto. He filters the wide range of news and ensures that it reaches the public in a comprehensible way. He often does this with the support of technical analysis.

error: Alert: Content is protected !!