Wo kann ich einen Bitcoin Wallet einrichten?

Zuletzt Aktualisiert: 23 Januar 2021

Zum Einstieg in die Bitcoin-Welt ist der Service von blockchain.info weitläufig anerkannt und empfehlenswert. Der Service der britischen Firma bietet ein gutes Verhältnis zwischen Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit. Neben Online-Geldbeuteln bietet blockchain.info Charts über den Bitcoin-Markt sowie allgemeine Informationen über Bitcoin-Transaktionen an.

blockchain.info

Zur mobilen Nutzung bietet das Portal sowohl eine Android- als auch eine iPhone-App an. Mit diesen Mobile Apps kannst Du unterwegs Bitcoins empfangen, mit Bitcoins bezahlen und den Kontostand checken.
Der Gedanke ist faszinierend: Du bist unterwegs mit deinem Smartphone deine eigene Bank und transferierst Vermögenswerte ohne Mittelsmann in einer weltweit gültigen, digitalen Währung.
Nun aber zu Deinem ersten Bitcoin-Geldbeutel: Erstelle auf blockchain.info einen neuen Geldbeutel und logge dich ein:

Registrierung auf blockchain.info.

Dein Bitcoin Geldbeutel besteht aus zwei Schlüsseln:
1) öffentlicher Schlüssel (“Public Key“), bestehend aus 34 Zeichen, Beispiel: 12BMgwNJmhkzduSnxDkP2amzbHKNc6uSSP und
2) privater Schlüssel (“Private Key“), bestehend aus 51 Zeichen, Beispiel: 5JfrgNL8284y9yyo76DtwSccpfucHbFxS3ytmu88XZgyc9rQyNb.
Über den öffentlichen Schlüssel kannst du Bitcoins empfangen. Mithilfe des privaten Schlüssels kannst du Bitcoins bewegen.
Gib daher NIEMALS den privaten Schlüssel aus den Händen! Speichere den privaten Schlüssel niemals unverschlüsselt auf deinem Rechner!
Hier spielt blockchain.info eine seiner Stärke aus, denn der private Schlüssel liegt nicht in den Händen der Webseite. Dieser liegt verschlüsselt auf dem Server und wird mithilfe deines Passworts auf Deinem lokalen Rechner entschlüsselt. blockchain.info kann also nicht mit deinem öffentlichen und zugehörigem privaten Schlüssel und somit mit deinen Bitcoins von dannen ziehen.
Als Analogie kann man sich ein Postfach vorstellen:
– Der öffentliche Schlüssel ist der Briefschlitz, hier kann Geld eingeschmissen werden.
– Der private Schlüssel ist der Schlüssel zu dem Postfach. Nur mit Kenntnis des privaten Schlüssels kann Geld abgezogen werden.
Da sich niemand diese kryptischen Adressen merken soll, werden diese meist in einen QR-Code gegossen und lassen sich mit einer Smartphone-Kamera oder einer Webcam schnell und bequem einlesen.

Wie transferiere ich meine Bitcoins zu meinem blockchain.info-Geldbeutel?

Auf der Startseite des Online-Geldbeutels findest Du deine öffentliche Adresse, einmal alphanumerisch und einmal als QR-Code. Die öffentliche Adresse kannst du weitergeben und darüber Bitcoin-Zahlungen empfangen.
Sende Deine erworbenen Bitcoins von dem Tauschportal aus an Deine öffentliche Adresse. Die Transaktion wird in einem der nächsten durch Miner berechneten Blöcke berücksichtigt und sukzessive durch das Netzwerk verifiziert. Um den Minern einen Anreiz zu bieten, die eigene Transaktion zu priorisieren – d.h. die Transaktion soll schneller durch das Netzwerk verifiziert werden – ist es möglich, eine kleine Gebühr i.H.v. 0.005 BTC zu entrichten. Stand April 2013 gehen jedoch auch 0-Gebühr-Transaktionen problemlos durch.
Nach und nach wird das Netzwerk bestätigen, dass diese Bitcoins von deiner Quell-Adresse an die Ziel-Adresse auf blockchain.info übertragen wurden und vor allem, dass die Bitcoins nicht mehrfach ausgegeben wurden (Vermeidung von “Double-Spending”).
Beim Transfer kleiner Beträge (<0.01 BTC) sollte die Gebühr entrichtet werden. Ansonsten kann es passieren, dass diese Transaktion nicht verarbeitet wird und in der Schwebe steht. In diesem Falle ist Geduld angesagt. Durch diese Gebühr für Mikrotransaktionen wird verhindert, dass das gesamte Netzwerk durch diesen “Staub” an Kleinstaufträgen lahmgelegt wird.
Deine Bitcoins sind nun also unterwegs auf Dein Konto! Nach Ankunft der Bitcoins und Verifikation durch das Netzwerk kannst du dir die Transaktionsdetails ansehen.
Beispiel: Diese Transaktion wurde 26 Mal durch das Netzwerk bestätigt und gilt damit als akzeptiert, die Bitcoins wurden nicht doppelt ausgegeben.

Transaktionsbestätigung

Per Mausklick kannst du dir beliebig viele weitere Empfangsadressen für verschiedene Zwecke anlegen und mit Bitcoins befüllen. Du bist deine eigene Bank!
Ob du das Geld nun zwischen deinen Geldbeuteln hin und her transferierst, oder aber deinem indischen Freund in Bangalore den Kaffee bezahlst, macht keinen Unterschied. Und das ganze für 0.00 EUR Transaktionsggebühr. Faszinierend, nicht wahr? 😉

Noch immer unentschlossen?

Zum Reinschnuppern bietet blockchain.info auch einen Demo-Zugang ohne Registrierung an, um sich mit der Funktionalität vertraut zu machen.
Für weitere Informationen bietet blockchain.info auch eine offizielle FAQ zu den Funktionen des Online-Geldbeutels an.

Fazit

Der Service von Blockchain.info ist zum Einstieg zu empfehlen.
Der Online-Geldbeutel kann durchaus als “Giro-Konto” verwendet werden und die zugehörige Smartphone-App macht die Nutzung unterwegs möglich.
Investierst Du langfristig in Bitcoins und brauchst keinen ständigen Zugriff auf deine Bitcoins? Dann solltest du dir einen Offline-Geldbeutel generieren, dessen privater Schlüssel noch nie das Licht der Öffentlichkeit – sprich: Das Internet! – erblickte. Dies gilt als eine der sichersten Arten, Bitcoins aufzubewahren. Dies erkläre ich in einem weiteren Eintrag.
Ein Online-Geldbeutel ist sozusagen das Giro-Konto für alltägliche Transaktionen. Ein Offline-Geldbeutel sichert das Ersparte in einem Banktresor.

Nun ist also Dein eigener Geldbeutel angelegt und du kannst über deinen öffentlichen Schlüssel Bitcoins empfangen. Im nächsten Teil erkläre ich, wie man mit der Smartphone-App Bitcoin-Zahlungen veranlasst.

Author

  • Hello, my name is Luke Handt; I am a successful Bitcoin trader, financial analyst, and researcher. I have been studying the market trends for the conventional stock exchange system globally since I was in college.

Schreibe einen Kommentar

error: Alert: Content is protected !!