Zwei Bitcoin Apps erhalten Spenden von Strike und Human Right Foundation

Zuletzt Aktualisiert: 1 November 2022

Die Human Rights Foundation und das Blitzunternehmen Strike haben erneut Geld an junge Bitcoin-Projekte verteilt.

Die Projekte Cashu und LNlink erhalten jeweils einen Betrag in Bitcoin, um ihre Software weiterzuentwickeln. Das Geld wurde in Absprache mit OpenSats an die Entwickler verteilt.

Vor einiger Zeit kündigte die Human Rights Foundation ihre Absicht an, die Entwicklung von Bitcoin zu unterstützen. Aber in einer bestimmten Ecke:

  • ein völlig anonymer Tippgeber;
  • eine datenschutzfreundliche eCash Wallet Idee;
  • eine App für Dollars via Lightning.

LNlink

Aus allen Bewerbungen haben die Projektträger zwei Stipendien vergeben. William Casarin erhält die Belohnung von 1,0 Bitcoin im Wert von etwa 10.000 Dollar, um an LNlink zu arbeiten.

Er arbeitet an einer iOS App für die c-lightning Implementierung. Sein Ziel ist es, Spenden anonym empfangen zu können, ohne dass man seine (digitale) Identität preisgeben muss.

Mit LNlink können Sie direkt einen Lightning Knoten verwenden, auf dem Core Lightning läuft. Es wird keine zusätzliche Software, wie VPN oder Tor, benötigt.

Cashu

Zusätzlich erhält der Entwickler Calle 0,5 BTC für seine Arbeit an Cashu. Sollte er bis Ende des Jahres ein Problem mit IP-Adressen lösen können, erhält er auch die restlichen 0,5 Bitcoin.

Cashu ist für das eCash Bonusprogramm geeignet. Es ist eine datenschutzfreundliche Möglichkeit, Bitcoin auf halbwegs vertrauliche Weise zu versenden.

Bei Cashu kennt niemand das Guthaben der Nutzer und Sie haben kein Konto. Das Vertrauensmodell ist bei eCash Wallets jedoch etwas anders, nämlich die gemeinsame Verwahrung. Laut Entwickler Calle hat man bei Cashu die Kontrolle über die Token selbst.

Dollar Guthaben

Laut Alex Gladstein, dem Chief Strategy Officer der Human Rights Foundation, gab es keine gute Vorlage für die Stablecoins auf Bitcoin Spende.

Nach ihren Angaben wollen sie nur nicht pfändbare Dollar Optionen unterstützen, aber diese scheinen noch nicht zu existieren.

Es gibt bereits Bitcoin Wallets mit Dollar Guthaben, wie Galoys Stablesats. Sie nutzen jedoch die Krypto Börse OKx für die Abwicklung von Derivaten, so dass es sich um eine zentralisierte Lösung handelt.

Eine andere Idee sind Kolliders synthetische Stablecoins.

Author

  • Ivan came across the topic of cryptocurrencies in early 2016 and, as an author and enthusiast, has been intensively involved with the topics of cryptocurrencies, blockchain and STOs ever since.

error: Alert: Content is protected !!